Aserbaidschan – Im Land des Feuers

Diesen Titel habe ich mir nicht selber ausgedacht, sondern wird in den Medien so verwendet. Umso gespannter sind wir auf dieses Land. Bevor wir aber direkt über Baku herfallen, übernachten wir nahe der Hauptstraße an einer verlassenen, alten Tankstation. Sie ist zwar nicht mehr in Betrieb, das heißt aber nicht, dass Grund und Boden, auf … Mehr Aserbaidschan – Im Land des Feuers

Türkei die Zweite: Quer durchs Land

Letztes Jahr hatten wir bereits eine Runde durch die Türkei gedreht, waren an beiden Küsten, in Pamukkale sowie Kappadokien. Dieses Mal wollen wir mitten durch. Angefangen haben wir in Istanbul Was in Griechenland nicht geklappt hat, holen wir in Istanbul nach: unsere Iran-Visa! Das ist eine Story für sich und folgt bald im separaten Beitrag. … Mehr Türkei die Zweite: Quer durchs Land

Skimountaineering in den Lyngenalpen Part II

Nach unserem kleinen Abstecher über die Landesgrenze (siehe Finnland) wollen wir unsere Liste der bestiegenen Berge in den Lyngenalpen erweitern: und zwar um Storgalten (1.219 m), Sofiatinden (1.222 m) und Tafeltinden (1.395). Es ist Gründonnerstag, Ostern steht vor der Tür, die Sonne lacht, die Temperaturen sind angenehm warm und so tummeln sich etliche Tourengeher auf … Mehr Skimountaineering in den Lyngenalpen Part II

Skimountaineering in Finnland: Saana bei -20 Grad

Als wir gelesen haben, dass man in Finnland Skimountaineering betreiben kann, waren wir überrascht. Hohe Berge in Finnland? Zugegeben: die Auswahl hält sich in Grenzen. Dort, wo sich Finnland im Nordwesten ein bisschen zwischen Schweden und Norwegen verirrt, da gibt’s auch Berge. Wir haben nur einen Berg mit einer Wegbeschreibung gefunden, den 1.029 m hohen … Mehr Skimountaineering in Finnland: Saana bei -20 Grad

Skimountaineering: Tromsø und Lyngenalpen, Part I

Tromsø ist umgeben von Bergen. Mit den kahlen Bäumen vom Fuß der verschneiten Berge bis zur Mitte sehen sie aus wie weißes Gestein mit Dreitagebart. Ohne Tourenguide ist es schwierig, geeignete Berge zu finden. Das Gesicht eines Berges verändert sich. Sieht er noch von weitem begehbar aus, ändert sich das häufig, wenn man direkt vor … Mehr Skimountaineering: Tromsø und Lyngenalpen, Part I

Skitour mit Genussabfahrt in Norwegen: Storhornet (Oppdal)

Ortswechsel: Oppdal. Auf dem Weg dorthin wollen wir eigentlich noch auf den Snøhetta, nicht nur, weil es dort Moschusochsen zu sehen gäbe, sondern weil auch der Blick sehr schön sein soll. Die Strecke bis zum Gipfel soll schon um die 20 km betragen, also sind wir auf eine Hütte angewiesen. Als wir die letztem Kilometer zum … Mehr Skitour mit Genussabfahrt in Norwegen: Storhornet (Oppdal)

Skitour in Norwegen: Krosshø bei -14 Grad

Wir sind immer noch in Gotli. Es ist so kalt, dass unsere KCT-Fenster mit Doppelverglasung einfrieren!     -20 Grad in der Nacht, -14 Grad tagsüber. Heute wollen wir auf den Krosshø, dessen Gipfel von unten aus nicht zu sehen ist (das wissen wir aber beim Aufstieg noch nicht).   Unser erster Eindruck von Norwegen ist, … Mehr Skitour in Norwegen: Krosshø bei -14 Grad

Skitour in Norwegen: Skridulaupen bei -10 Grad

Vor rund 2500 Jahren schon verwendeten die Norweger lange, schmale Bretter, um sich in schneereichen Wintern besser bewegen zu können. Diese Hölzer nannten die Norweger „Ski“. Erst im 19. Jahrhundert trugen die Norweger das Skifahren in die weite Welt. Anfang des 21. Jahrhunderts fanden Wissenschaftler bei Ausgrabungen bei Vis (im Nordwesten Russlands) einige Skifragmente, die … Mehr Skitour in Norwegen: Skridulaupen bei -10 Grad

Nach dem Sturm ist vor dem Sturm, Polarlichter und: Bier und Wein – das haut rein!

Der zweite Sturm seit unserer Ankunft hat uns schön zugeschneit. Wir ziehen auf die Vorderräder Schneeketten drauf und Alex gibt mit Allrad und Untersetzungsgetriebe Vollgas nach vorn. Nach einigen Metern bleibt er stecken: die Schneeverwehung ist einfach zu hoch. Wir stecken bis zur Stoßstange im Schnee. Also rückwärts wieder raus und Wenden in gefühlt 80 … Mehr Nach dem Sturm ist vor dem Sturm, Polarlichter und: Bier und Wein – das haut rein!

Güntlespitz – Kleinwalsertal – Skitour

Nach einem Tag Pause und einer Besichtigung von Oberstdorf wollen wir heute auf die Güntlespitz. Eine schöne kleine Skitour zum Abschied. Wir übernachten in Baad, dem letzten Ort im Tal, auf dem großen Parkplatz. Gegen 9 Uhr gehen wir los; die Blasen spüre ich immer noch deutlich. Wir folgen kurz der Loipe und biegen an der … Mehr Güntlespitz – Kleinwalsertal – Skitour

Das Geißhorn bzw. Gaishorn – Skitour

Wir stehen auf dem Parkplatz direkt an der Loipe in Tannheim, unserem Startpunkt auf 1097 m. Wir haben uns das Geißhorn  bzw. Gaishorn ausgesucht. Wir ziehen die die Schuhe an und es brennt: Mit offenen Blasen an beiden Füßen vom Vortag geht es kurz entlang der Loipe, dann über einen Ziehweg durch den Wald bis zur Älpele … Mehr Das Geißhorn bzw. Gaishorn – Skitour

Die Grosse Schlicke – Skitour

Nach einem ausgiebigen Saunatag in der wunderschönen Saunalandschaft „Mediterana“ in Bergisch Gladbach-Bensberg geht es mal wieder Richtung Süden – wir sind wieder „heiß“ und bereit für neue Skitouren. Da wir nur eine Woche Zeit haben, landen wir schließlich in den Tannheimer Alpen. Letztes Jahr um die ähnliche Zeit waren wir bereits hier und wollten diese … Mehr Die Grosse Schlicke – Skitour

Arolla und ein Schneehase – Skitour

Auf dem Rückweg fahren wir durch die Schweiz und übernachten in Arolla (Kanton Wallis in der französischsprachigen Schweiz) in der Gemeinde Evolène, unterhalb eines Restaurants. Der Ort liegt auf ca. 2000 m. Hier starten wir unsere Skitour zum Col de Bertol, die wir in einem Wanderführer gefunden haben. Das heißt, wir wollen dem Sommerweg folgen und hoffen … Mehr Arolla und ein Schneehase – Skitour

Col D’Argentière

Nachdem wir gestern nach Buet sind, um eine Skitour zum Col Terrasse zu unternehmen (wobei wir weiter rechts auf dem Grat gelandet sind, denn der Col Terrasse kam uns ziemlich steil und vor allem schneeleer vor), soll es heute ins Hochgebirge gehen: zum Col D’Argentière! Oli, Alex‘ Freund aus Frankreich, holt uns um 8 Uhr … Mehr Col D’Argentière

Les Confins – Trou de la Mouche

Am 30. Dezember fahren wir mit einer Übernachtung in Baden-Baden nach Frankreich und kommen am 31. Dezember in Chamonix-Mont-Blanc an. Es hat kräftig geschneit. Die gesamte Strecke von Deutschland nach Frankreich fahren wir durch weiße Landschaften. Zum Einfahren wollen wir zunächst auf die Skipiste. Ich habe erst im Januar 2014 Skifahren gelernt und nun ist … Mehr Les Confins – Trou de la Mouche