Costa Smeralda und WoMo-Stellplatz am Strand

Um 5 Uhr kommt die Durchsage, dass die Fähre bald anlegen werde und man die Besucher bitte, sich aus den Zimmern zu bewegen. Das fällt nach einer derart kurzen nacht total schwer. Wir gehen noch etwas müde zum Frühstück und gucken nach draußen: wir sehen…. nix! Alles total vernebelt und leichte Enttäuschung kommt auf. Aber im Laufe des Anfahrens auf Olbia klärt es sich auf und wir sind erleichtert: Sonne!

Nach dem Ablegen geht alles sehr schnell: ein Fahrzeug nach dem anderen verlässt zügig die Fähre. Auch das Ausparken geht sehr einfach. Männer stehen in der Fähre und auch draußen im Hafen, so dass man den weg aus dem Hafengebiet sehr gut findet. Es geht sofort an die Costa Smeralda. Es ist 8 Uhr morgens, als wir dort spazieren gehen. Das WoMo haben wir einfach in den Dünen in einer ausgewiesenen Parkbucht geparkt, nachdem wir eine Sandpiste entlanggefahren sind. Niemand sonst steht dort. Der Strand ist ganz schön, aber überzeugt uns nicht. Am Strand ist schon ein bisschen Gewusel in den Bars: man bereitet sich auf Gäste vor.

Costa Smeralda

Costa Smeralda Stein

Wir fahren weiter Richtung Porto Pollo. Alex hat das Surfbrett dabei und will ins Wasser. Aber der Wind will nicht so richtig kommen. So stehen wir in Strandnähe mit Blick aufs Wasser und ruhen uns erst mal aus. Der Strand ist kieselig. Ein paar Surfer probieren bei dem lauen Lüftchen Fahrt aufzunehmen. Wir haben einen schönen Sonnenuntergang.

Stellplatz

Advertisements

Gib Deinen Senf dazu, Feedback ist uns wichtig!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.